Hochtouren-Training Mont Blanc / Chamonix

Das Chamonix–Mont Blanc Gebiet ist Schauplatz von großem Alpinismus! In unserem Hochtouren-Training Mont-Blanc / Chamonix wirst Du von uns beim next step in Richtung der ganz großen Berge der Alpen begleitet. Die Kulisse hier im „Massive du Mont Blanc“ tut ihr Übriges: Denn alles ist hier wuchtiger, beeindruckender und größer als in den Ostalpen. Große Gletscherflächen, zerschrundene Gletscherbrüche, Grate wie Himmelsleitern.

Das Hochtouren-Training Mont Blanc ist die ideale Gelegenheit, sich an „one size bigger“ zu gewöhnen. Auf traumhaften Hochtouren in hochalpinem, ja westalpinem Gelände. Dabei liegt der Fokus wie bei allen unseren Hochtouren-Trainings auf dem „Selber machen“. Ihr plant die Touren selbst, führt selbst, stellt eigenständig Überlegungen an zur Druchführung der Tour. Euer Begleiter ist dabei immer einer unserer Team-Bergführer – beratend, coachend, wachsam beobachtend! Mehr erfährst Du im Abschnitt „Programm“...

 

Gebiet

Das Hochtouren-Taining Mont Blanc / Chamonix findet in der Gegend des höchsten Berges der Alpen statt. Zuerst werden wir im Bereich des Glacier du Chardonnay und des Glacier du Trient unterwegs sein. Wir befinden uns damit auf der östlichen Seite des gesamten Mont Blanc Gebiets. Beim zweiten Teil der Woche wechseln wir auf die Westseite des „weißen Berges“. Die Gegend um den Domes de Miage – so heißt unser Ziel am Ende der Woche – ist dabei eher einsam, das Tal, aus dem wir zusteigen, lieblich, ehe erneut die massiven Gletscherberge ins Bild rücken!

 

Programm

  1. Tag: Treffpunkt in Le Tour, am Parkplatz der Col de Balme Seilbahn am frühen Nachmittag. Auffahrt per Seilbahn in Richtung Col de Balme und etwa 2-stündige Wanderung zu unserem ersten Stützpunkt, dem auf 2702 Meter gelegenen Refuge Albert Premier (die sogenannte „Albert 1“- Hütte).
  2. Tag: Wiederholung wichtiger Steig-, Kletter- und Sicherungstechniken im Eis am nahegelegen Chardonnay Gletscher vor atemberaubender Kulisse. Nachmittags Tourenplanung für den Folgetag.
  3. Tag: Gletschertour zum schönen Gipfel der Aiguille du Tour (3540m), nachmittags/abends Tourenplanung für den Folgetag
  4. Tag: Frühmorgendlicher Aufbruch zur Gletschertour zur Tete Blanche und der La Petite Fourche (3520m). Beeindruckende Rundumsicht auf die Berge des Gebiets! Nachmittags Abstieg von der Hütte und Nächtigung im Tal in Argentière. Je nach Lust und Laune haben wir abends oder am nächsten Tag vormittags Zeit, nach Chamonix (ca. 10 km von Argentière) zu fahren und ins Flair der einzigartigen Alpenstadt einzutauchen.
  5. Tag: Vormittags dann Fahrt nach Contamine und Aufstieg (ca. 4 Std.) zum Refuge Conscrits (2602m), unserem Ausgangspunkt für das Finale der Woche, dem Domes de Miage (3673m). Abends gemeinsame Tourenplanung.
  6. Tag: Domes de Miage Normalweg unter den eindrucksvollen Steilhängen der umgebenden Berge erreichen wir den kurzen aber exponierten Gipfelgrat. Prachtvolle Aussicht auf die steilen Flanken von Aiguilles Tre-la Tete und Aiguilles Bionassay und natürlich auf den Mont Blanc in aller nächster Nähe. Abermalige Nächtigung in der Conscrits Hütte.
  7. Tag: Frühmorgendlicher Abstieg vom Refuge Conscrits. Am späten Vormittag kommen wir zurück nach Chamonix und lassen die Woche bei einem Café au Lait – oder einem der legendären Burger ;-) – revue passieren. Danach Verabschiedung.

 

Ausbildungsschwerpunkte Hochtouren-Training Mont Blanc

  • Sichern im kombinierten Gelände (Fels/Schnee/Eis)
  • Wiederholung grundlegender Spaltenbergungstechniken
  • Selbständiges Planen und Durchführen von Hochtouren
  • Situative Orientierung mit Karte, Kompass, GPS und GPS-Apps
  • Seilhandling am Gletscher und auf leichten Felsgraten
  • Materialkunde-Know-How für Hochtouren
  • Training Steigeisentechik am Gletscher

Hier werden Mindestanforderungen als Unterstützung für Deine Selbsteinschätzung zur Teilnahme am Hochtouren-Training Mont Blanc definiert. So kannst Du leicht erkennen, ob Deine Vorkenntnisse, Deine Vorerfahrung und Dein Trainingszustand zu der Tour oder dem Kurs, für den Du Dich interessierst, passen. Zudem stellen wir so sicher, ein weitgehend homogenes Grundniveau in den Gruppen zu haben, auf dem wir aufbauen können.

Solltest Du schon mehr wissen oder können, heißt das nicht automatisch, dass eine Veranstaltung für Dich nicht trotzdem interessant ist, es handelt sich – wie bereits erwähnt – um Mindestanforderungen.

Bergführer Alpen

Konditionelle Voraussetzungen

Gesamtlänge der Touren 6-7 Std., teilweise weglos und auf Gletschern
Je nach Disziplin gibt es hier große Unterschiede. Bei Kletterreisen ist der konditionelle Anspruch in der Regel ein anderer als bei Hochtouren. Hier findest Du Angaben zur Länge der Zustiege zu Touren, Kletterwänden und –routen.

Vor allem im alpinen Bereich wird zudem näherungsweise die zu erwartende Gesamtlänge der Touren hinsichtlich Gehzeiten und Höhenmetern angegeben - dies ist vor allem im Bereich Alpinklettern, Hochtouren und Klettersteige relevant.

Bergführer Alpin

Klettertechnischer Anspruch / Geländeroutine

Sicherers Bewegen im leichten Felsgelände (I-II Grad), Vorerfahrung in der Anwendung von Steigeisen und Eispickel (Hochtouren Grundkurs, mindestens 4-tägig))
Hier steht „was man drauf haben“ sollte, um an der jeweiligen Tour sinnvoll teilnehmen zu können. Manchmal bezieht sich diese Angabe nur aufs Kletterkönnen, speziell im Hochtourenbereich aber auch auch auf die Vorerfahrung in der Anwendung von Steigeisen und Eispickel.
Keine klettertechnische Vorerfahrung notwendig
Kletterkönnen in der Kletterhalle im Vorstieg im jeweils angegebenen Schwierigkeitsgrad
Kletterkönnen draußen im Nachstieg/Vorstieg bei sportklettermäßiger/alpiner Absicherung im jeweils angegebenen Schwierigkeitsgrad
Kletterkönnen draußen im alpinen Fels im Nachstieg/Vorstieg und Umfang der Vorerfahrung in der Anwendung von Steigeisen und Eispickel
Bergführer Hochtouren

Seil- und Sicherungstechnisches Können

Vorerfahrung grundlegende Knoten (Achterknoten, Sackstich, Prusikknoten), Teilnahme an einem mindestens 4-tägigen Hochtouren Grundkurs
Hier geht es darum, inwieweit das Beherrschen bestimmter Knoten vorausgesetzt wird, um von diesem Kurs ideal zu profitieren. Zudem wird darauf hingewiesen, inwieweit Sicherungstechnische Vorerfahrung, z.B. mit Halbmastwurf oder Tuber, notwendig ist.

Folgende Abstufungen bilden den Rahmen:

  • Grundsätzlich keine Vorerfahrung notwendig
  • Vorerfahrung mit grundlegenden Knoten (Achterknoten, Sackstichknoten) vorteilhaft
  • Sicheres Beherrschen grundlegender Knoten (Achterknoten, Sackstichknoten) und Sicherungsroutine mit HMS oder Tuber

Ausrüstung

  • Funktionelle Hochtourenbekleidung, 2 Paar Handschuhe, Mütze, Funktionsunterwäsche, Wechselbekleidung für die Hütte
  • Steigeisenfeste Bergschuhe, Wanderstöcke
  • Steigeisen, Hüftgurt, Helm, Eispickel, 4 Schraubkarabiner, 4 Normalkarabiner, 3 Expresschlingen, Prusikschlingen, Bandschlinge 120cm, 2 Eisschrauben
  • Einfachseil 50m (kann am Auto abgestimmt werden)
  • Topografische Karte des Gebiets (IGN Argentiere, IGN Chamonix, Mont Blanc), evtl. Kompass/ Höhenmesser, wenn vorhanden GPS,
  • Sonnenschutz, Sonnencreme und Sonnenbrille

Falls Dir ein Teil der Ausrüstung fehlt, kannst Du dies bei der Buchung der Tour angeben. Wir verfügen über ein umfangreiches Leihsortiment in Zusammenarbeit mit unseren Partnern Ortovox und Black Diamond.

Leistungen:

  • 7 Tage Hochtouren-Training Mont Blanc / Chamonix
  • 7 Tage Ausbildung und Coaching durch staatlich geprüften Berg- und Skiführer (IVBV)
  • Kostengünstige Leihausrüstung bei Bedarf durch Mountain Elements
  • Maximale Gruppengröße 6 Teilnehmer

 

Preis:

750,- € pro Person (bei einer Teilnehmerzahl von 4 Personen)

 

Zusatzkosten:

  • Anfahrt (wir versuchen, im Vorfeld Fahrgemeinschaften zu ermöglichen)
  • Berg- und Talfahrt Col des Balme (ca. 30,- €)
  • 5x Übernachtung inkl. Halbpension auf Hütten ca. 60,- €/Nacht,
  • 1x Übernachtung im Tal im Doppelzimmer inkl. Frühstück ca. 80,- €, Abendessen ca. 20,- € (auf Wunsch auch Einzelzimmer möglich)
  • Getränke
  • Ggf. Leihausrüstung

 

Die Buchung der benötigten Hütten und Hotels für die Tour wird kostenlos, gerne auch individuellen Wünschen entsprechend, durch Mountain Elements vorgenommen.

Tour reservieren

Im untenstehenden Formular kannst Du verbindlich die offiziellen Termine zum "Hochtouren-Training Mont Blanc / Chamonix" buchen. Im Kalender sind die Termine zur Übersicht auch nochmals farblich hinterlegt. Sobald Du einen Termin ausgewählt hast, kannst Du auf "Jetzt buchen" klicken und gegebenenfalls in der Folge noch die Anzahl der Personen eingeben, für die Du stellvertretend als unser Ansprechpartner buchst.

Searching Availability...

Tour zu einem anderen Termin buchen

Solltest Du zu einem anderen Termin diese Tour buchen wollen, bitten wir Dich, eine individuelle Anfrage an uns zu richten. Das kannst Du hier tun:

Individuelle Anfrage

Alternative Touren mit diesem Schwierigkeitsgrad
  • Hochtouren Grundkurs, Kurs Hochtouren, Hochtourenkurs Bergführer, Gletscherkurs

    Hochtouren Grundkurs

  • Hochtourenkurs Fortgeschritten

    Hochtourenkurs Fortgeschritten

  • Hochtour, Führungen, Alpinschule, Bergführer, Hochtourenkurs, Eiswand, Spaltenbergung

    Eiswand klettern – Fortbildung Eiswand klettern / Spaltenbergung

  • Hochtour Mont Blanc, Führungen, Alpinschule, Bergführer, Mont Blanc

    Hochtour Mont Blanc mit Rochefortgrat

  • Dauphine Hochtour, Führungen, Alpinschule, Bergführer, Dauphine, Swiss

    Dauphine Hochtour

  • Hochtour Wallis , Führungen, Alpinschule, Bergführer, Wallis, Swiss

    Hochtouren-Überschreitung im Wallis

  • Hochtour, Führungen, Alpinschule, Bergführer, Berner Oberland, Bern

    Berner Oberland Hochtour-Durchquerung

  • Hochtour, Führungen, Alpinschule, Bergführer, Bernina

    Hochtour Bernina mit Biancograt

  • Hochtour Ortler, Führungen, Alpinschule, Bergführer, Orlter

    Hochtour Ortler

  • Hochtour, Führungen, Alpinschule, Bergführer, Zillertal

    Hochtour Zillertaler Alpen

  • Hochtour Großglockner, Führungen, Alpinschule, Bergführer, Großvenediger, Großglockner

    Hochtour Großglockner & Großvenediger