Bergrettungs Kurs Fels – Vorsteiger gestürzt, bewußtlos, kommt nicht zurück zum Stand…und jetzt?

Wer das nicht kann sollte es lernen. Daher richtet sich unser Bergrettungskurs nicht nur an Aufsteiger im alpinen Bereich, sondern auch an alle, die das Thema behelfsmäßige Bergrettung unter dem Aspekt „wird schon nix passieren“ bisher gekonnt ignoriert haben. Denn eigentlich sollte im alpinen Gelände jeder Kletterer über ein Mindestmaß an Notfallmanagement und das Wissen über die entsprechenden seiltechnischen Maßnahmen verfügen. Dieses Können und Wissen servieren wir euch kompakt in unserem 2-Tageskurs.

Gebiet

Die Kampenwand bietet mit seinen Zacken und Wänden, ein opimales Übungsgelände. Dank der Kampenwandbahn können wir am ersten Tag auch rasch starten und mit der Sonnenalm haben wir eine gute Unterkunft nahe an unseren Übungswänden. Sonnenalm an der Kampenwand

Programm

Begrüßung am ersten Tag um 8:30. Nach Material Besprechung geht es mit der Bahn auf die Kampenwand.
Zunächst werden wir uns intensiv mit einigen wichtigen Knoten beim Thema Bergrettung beschäftigen. Danach folgt grundlegend der Aufbau von Flaschenzug und loser Rolle. Im weiteren Verlauf des Kurses werden wir fallbeispielartig einzelne Notfallszenarien durchspielen und auch Bergemethoden sowie das Abseilen mit einem Verletzten über mehrere Seillängen üben.

Hier werden Mindestanforderungen als Unterstützung für Deine Selbsteinschätzung definiert. So kannst Du leicht erkennen, ob Deine Vorkenntnisse, Deine Vorerfahrung und Dein Trainingszustand zu der Tour oder dem Kurs, für den Du Dich interessierst, passen. Zudem stellen wir so sicher, ein weitgehend homogenes Grundniveau in Gruppen bei zu haben, auf dem wir aufbauen können.

Solltest Du schon mehr wissen oder können, heißt das nicht automatisch, dass eine Veranstaltung für Dich nicht trotzdem interessant ist, es handelt sich – wie bereits erwähnt – um Mindestanforderungen.

Bergführer Alpen

Konditionelle Voraussetzungen

Zustieg bis ca. 1,0 Std.
Je nach Disziplin gibt es hier große Unterschiede. Bei Kletterreisen ist der konditionelle Anspruch in der Regel ein anderer als bei Hochtouren. Hier findest Du Angaben zur Länge der Zustiege zu Touren, Kletterwänden und –routen.

Vor allem im alpinen Bereich wird zudem näherungsweise die zu erwartende Gesamtlänge der Touren hinsichtlich Gehzeiten und Höhenmetern angegeben - dies ist vor allem im Bereich Alpinklettern, Hochtouren und Klettersteige relevant.

Bergführer Alpin

Klettertechnischer Anspruch / Geländeroutine

Kletterkönnen draußen im Vorstieg bei sportklettermäßiger Absicherung im 4ten Grad
Hier steht „was man drauf haben“ sollte, um an der jeweiligen Tour sinnvoll teilnehmen zu können. Manchmal bezieht sich diese Angabe nur aufs Kletterkönnen, speziell im Hochtourenbereich aber auch auch auf die Vorerfahrung in der Anwendung von Steigeisen und Eispickel.
Keine klettertechnische Vorerfahrung notwendig
Kletterkönnen in der Kletterhalle im Vorstieg im jeweils angegebenen Schwierigkeitsgrad
Kletterkönnen draußen im Nachstieg/Vorstieg bei sportklettermäßiger/alpiner Absicherung im jeweils angegebenen Schwierigkeitsgrad
Kletterkönnen draußen im alpinen Fels im Nachstieg/Vorstieg und Umfang der Vorerfahrung in der Anwendung von Steigeisen und Eispickel
Bergführer Hochtouren

Seil- und Sicherungstechnisches Können

Sicheres Beherrschen grundlegender Knoten (Achterknoten, Sackstichknoten) und Sicherungsroutine mit HMS oder Tuber
Hier geht es darum, inwieweit das Beherrschen bestimmter Knoten vorausgesetzt wird, um von diesem Kurs ideal zu profitieren. Zudem wird darauf hingewiesen, inwieweit Sicherungstechnische Vorerfahrung, z.B. mit Halbmastwurf oder Tuber, notwendig ist.

Folgende Abstufungen bilden den Rahmen:

  • Grundsätzlich keine Vorerfahrung notwendig
  • Vorerfahrung mit grundlegenden Knoten (Achterknoten, Sackstichknoten) vorteilhaft
  • Sicheres Beherrschen grundlegender Knoten (Achterknoten, Sackstichknoten) und Sicherungsroutine mit HMS oder Tuber

Ausrüstung

  • Klettergurt, Helm, Kletterschuhe
  • lange/kurze Bandschlinge, 4 Schraubkarabiner, 4 Normalkarbiner, 5 Expressschlingen, multifunktionelles Sicherungs-/Abseilgerät (ATC Guide, Reverso 3, etc.), 10m-Reepschnur (6mm), T-Bloc und evtl. Micro-Traxion, Einfachseil
  • Bergbekleidung, Regenschutz

Falls Dir ein Teil der Ausrüstung fehlt, kannst Du dies bei der Buchung der Tour angeben. Wir verfügen über ein umfangreiches Leihsortiment in Zusammenarbeit mit unseren Partnern Ortovox und Black Diamond.

Leistungen:

  • 2 Tage Bergrettungs-Kurs Fels
  • 2 Tage Führung durch staatlich geprüften Bergführer
  • Aktuelle Leih- und Testausrüstung der Firma Black Diamond zu günstigen Konditionen

Preis:

195,- € pro Person (bei einer Teilnehmerzahl von 4 Personen)

Zusatzkosten: Anfahrt, ÜN/HP, Getränke, Bahnkosten

Die Buchung der benötigten Hütten und Hotels für die Tour wird kostenlos, gerne auch individuellen Wünschen entsprechend, durch Mountain Elements vorgenommen.

Tour reservieren

Im unten stehenden Formular kannst Du verbindlich die offiziellen Termine zur Tour "Bergrettungs-Kurs Fels" buchen. Im Kalendern sind die Termine zur Übersicht auch nochmals farblich hinterlegt. Sobald Du einen Termin ausgewählt hast, kannst Du auf "Jetzt buchen" klicken und gegebenenfalls in der Folge noch die Anzahl der Personen eingeben, für Die Du stellvertretend und als unser Ansprechpartner buchst.

Searching Availability...

Tour zu einem anderen Termin buchen

Solltest Du zu einem anderen Termin diese Tour buchen wollen, bitten wir Dich eine individuelle Anfrage an uns zu richten. Das kannst Du hier tun:

Individuelle Anfrage

Alternative Touren mit diesem Schwierigkeitsgrad
  • Skireise Norwegen, Skitouren Norwegen

    Skitouren Norwegen vom Schiff

  • Schnuppertag, Alpinschule, Bergführer, Klettersteig

    Klettersteig Schnuppertag

  • Kletterreise Sizilien, Kletterreise Italien, Outdoor

    Kletterreise Sizilien

  • Bergführer, Klettern, Kletterkurs, Anfänger

    Sportkletter-Coaching / Kletter- und Sicherungstechnik