Skitouren Chile – Firn am Feuerring

Wenn es um Kontrast und Vielfalt geht, ist unsere Skireise „Skitouren Chile“ weltweit ganz vorne dabei! Von Bergen und Meer, tosendem Wildwasser, Urwäldern bis hin zu heißen Quellen, Wüsten und gewaltigen Gletschern ist rund um den 39. Breitengrad landschaftlich so fast alles geboten. Hinzu kommen die allgegenwärtige Gastfreundlichkeit der Chilenen, das reichhaltige Angebot an gutem Essen und nicht zu vergessen, der hervorragende Wein…
Im Süden Chiles, genauer gesagt in den Regionen „Araucania“ und „Los Lagos“, thronen zahlreiche Stratovulkane erhaben über kristallklaren Seen, ausgedehnten Südbuchen- und Araukarienwäldern und saftigem Weideland. Wie gemacht dafür, einmal die Skitourensaison schon im Oktober einzuläuten! Und das mit bis zu 2000Hm Frühjahrs-Firnabfahrten im Idealgelände, mit anschließendem Ausklang in einer der zahlreichen Thermalquellen. Untergebracht sind wir in komfortablen Herbergen und Cabañas. Dort ist bestens für unser leibliches Wohl gesorgt, und wir kommen in den Genuss der herzumwärmenden Gastlichkeit der Campesinos (Land-Chilenen). Eines ist damit sicher: Skitouren in Chile sind ein einzigartiges Erlebnis! Inzwischen haben wir die „Feuertaufe“ auch hinter uns in puncto „Skitouren Chile“. Lies dazu auch unseren spannenden Blog-Bericht aus dem Jahr 2015 – Skitouren Chile mit vielen spektakulären Bildern und Erlebnissen.

 

Skitouren Chile – Gebiet

Das Klima in der Tourenregion ist gemäßigt und ozeanisch geprägt. Der Winter (Juni-September) bekommt allerdings deutlich mehr Niederschlag ab als der Sommer. Herrschen im Norden der Seenregion (Temuco, Pucon) noch relativ milde Temperaturen, wird es im Süden (Puerto Montt) zunehmend regnerisch und kühler. Der Südteil hat über 3.000 mm Niederschlag im Jahr. Im Oktober befinden wir uns hier im Frühjahr, vergleichbar mit unserem April. Man kann daher mit Firnbedingungen rechnen.
Unsere Skireise nach Chile findet im optimalen Zeitfenster statt, sowohl hinsichtlich der Schneelage als auch des Wetters. Ab Oktober steigt die Anzahl der Sonnenstunden, und die Schneelage ermöglicht Skitouren noch bis max. Mitte November. Dennoch sind Wetterkapriolen nicht ausgeschlossen. Unser Bergführer ist daher außerordentlich bemüht, das Programm jederzeit individuell und wetterflexibel zu gestalten. Bei anhaltendem Schlechtwetter in den südlicheren Teilen der Tourenregion (Pucon-Osorno) besteht auch die Möglichkeit, auf die argentinische Seite der Anden zu wechseln. Dort ist die Chance auf Sonnenstunden höher, ebenso in den nördlicher gelegenen Teilen der Tourenregion (Chillan-Temuco).

 

Skitouren Chile – Sprache & Zeitzone

In Chile wird spanisch („castellano“) gesprochen, die Zeitverschiebung beträgt minus 5h zur MEZ.

 

Skitouren Chile – Programm

Tag 1-2: Anreise von Deutschland / Österreich / Schweiz über Santiago de Chile nach Temuco.

Tag 3-14: Insgesamt stehen 7 Skitourentage in Chile auf dem Programm, in 3 verschiedenen Regionen Chiles besteigen wir die schönsten Ski-Vulkane des Landes. Den genauen Ablauf während dieser Tage kannst Du im Reiter „Detailprogramm“ anschauen.

Tag 15.-16: Heimreise über Santiago de Chile nach Deutschland / Österreich / Schweiz

Die gesamte Reise „Skitouren Chile“ wird von Mountain Elements organisiert und durchgeführt. Um in Chile sicher und sorgenfrei von einem Gebiet ins nächste und vor Ort zu den Ausgangspunkten der einzelnen Touren zu gelangen, steht uns ein eigener Fahrer mit Kleinbus zur Verfügung.

Skitouren Chile – „Firn am Feuerring“

1. Tag: Flug von München (alternative Abflughäfen möglich) nach Santiago de Chile

2. Tag: Flug von Santiago nach Temuco, Weiterfahrt nach Malalcahuello. Wir landen morgens in Santiago und fliegen weiter nach Temuco (ca. 1h). Nach einem guten Mittagessen fahren wir nach Malalcahuello (ca. 2,5 h), wo wir uns im Hotel Andenrose einquartieren. Hier sind wir gut versorgt und verbringen die nächsten drei Nächte.

3. Tag: Lonquimay (2890m, 1400 Hm). Direkt vor der Haustür und ein stolzer Auftakt. Nachdem wir den Südbuchen- und Araukarienwald verlassen haben, öffnet sich die Sicht auf die perfekt geformten Firnhänge. Bei guten Verhältnissen ist auch eine Überschreitung zur Laguna Blanc machbar. Nach der Tour besteht die Möglichkeit, in den nahegelegenen Thermen zu relaxen. Wir übernachten wieder im Hotel Andenrose.

4. Tag: Sierra Nevada (2554m, 1100 Hm). Nach dem Lonquimay geht es heute ein bisschen gemütlicher zu. Wir atmen durch und genießen die landschaftlichen Kontraste des Conguillio Nationalparks. Oberhalb der Baumgrenze folgt die Tour einem langgezogenen Rücken und gegenüber sehen wir schon das Ziel von morgen.

5. Tag: Der Llaima (3125m, 1800 Hm). Mit seinen 1800m-Firnflanken ein Skiberg der Sonderklasse, aber ganz nebenbei bemerkt ist er auch einer der aktivsten Vulkane Chiles (letzter Ausbruch 2009). Ob eine Besteigung möglich ist, muss vorher bei der Conguillo NP-Verwaltung erfragt werden. Bei guten Bedingungenist sogar eine Überschreitung zur Laguna Captren machbar. Alternativ steht der Tolhuaca (2806m) zur Auswahl.

6. Tag: Fahrt nach Pucón. Die Fahrt geht weiter durch den chilenischen Frühling nach Pucón (2,5h). Tolle Einkehrmöglichkeiten auf dem Weg Richtung Pucon, insbesondere zum Fischessen! In wunderschönen Ort Pucon selbst gibt es ein riesiges Angebot an Freizeitmöglichkeiten und natürlich wieder zahlreiche heiße Quellen. Hier übernachten wir in einer gemütlichen Pension.

7.-8. Tag: Lanin (3777m, 2500 Hm). Das alpinistische Highlight dieser Skireise! Wie ein Wolkenkratzer steht der Lanin über den ihn umgebenden Seen und Wäldern des nach ihm benannten Nationalparks. Auf halbem Weg nächtigen wir in einer funktionellen Biwakschachtel, um mit den ersten Sonnenstrahlen zum Gipfel aufzubrechen. Es folgen spektakuläre 2500 Höhenmeter Abfahrt zum Passo Tromen. Übernachtung nach dem Lanin in Pucon. Näheres findest Du zum Lanin auch in unserem Blog-Bericht.

9. Tag: Villarica (2840m, 1500 Hm). Paradeskiberg bei Pucón. Praktisch ein „Must“, wenn man in dieser Gegend unterwegs ist. Über ideal geneigte Hänge erreicht man den eindrucksvollen Gipfelkrater mit spektakulärem Blick ins „Innere der Erde“. Achtung, nicht zu viel Schwefel einatmen ;-). Und auch hier gibt es eine tolle Möglichkeit für eine Überschreitung. Dank eigenem Fahrer haben wir hier immer große Flexibilität.

10. Tag: Ruhetag, Thermenbesuch und Fahrt nach Huilo-Huilo. Auf dem Weg nach Huilo-Huilo entspannen wir nach den anstrengenden Tagen am Lanin in den Thermas Geometricas, einer der schönsten Thermenanlagen Chiles, mystisch eingebettet in einen üppigen Bergwald-Canyon.
Nachmittags Weiterfahrt nach Huilo-Huilo, wo wir unser Quartier in einem architektonisch einzigartigen Baumhaus-Hotel beziehen. Näheres findest Du zu diesen Reisetagen auch in unserem Blog-Bericht.

11. Tag: Vulkan Choshuenco (2422m). Der Anstieg auf diesen relativ einfachen Vulkan liegt im wunderschönen, privaten Naturreservat Huilo-Huilo und eröffnet uns einen einzigartigen Blick hinunter zum Lago Panguipulli. Am Nachmittag haben wir viel Zeit, die unberührte Natur im Huilo-Huilo Reservat zu genießen, tief durchzuatmen und im hoteleigenen Spa Kraft für die letzten Tage am Osorno zu tanken.

12 .Tag: Nach gemütlichem Morgen und sattem Frühstück geht es weiter Richtung Süden durch die reizvolle Kulturlandschaft der Seenregion. Bald taucht schon der Osorno-Vulkan am Horizont auf und dominiert den Blick während der Fahrt entlang des Lago Llanquihue. Wir übernachten im gemütlichen Refugio Teski. Von dort können wir am nächsten Tag direkt mit Skiern an den Füßen starten.

13. Tag: Osorno (2652m, 1500Hm). Nach dem Motto „das Beste kommt zuletzt“ nehmen wir den Osorno in Angriff. Dieser formschöne Vulkan setzt unserer Skireise die Krone auf! Vom Gipfel reicht der Blick über den Lago Llanquihue hinweg bis hinaus aufs Meer und auch die 1500 Höhenmeter Abfahrt sind noch einmal vom Feinsten. Übernachtung im Refugio Teski, direkt am Fuß des Osorno. Auch hier findest Du spannende Details zum Osorno auf unserem Blog.

14. Tag: Reservetag Osorno. Das Wetter ist hier unten bereits etwas patagonischer angehaucht und man braucht etwas Glück, um den Osorno auf Anhieb hinauf zu kommen. Falls es doch gleich klappen sollte, gibt es in der Gegend um Puerto Montt und Puerto Varas noch viel zu tun und zu entdecken, bevor es wieder in die Heimat geht. Zudem haben wir so in jedem Fall noch Zeit, das ein oder andere Andenken aus Chile mitzunehmen.

15. Tag: Flug von Puerto Montt nach Santiago und Weiterflug nach München

16. Tag: Ankunft in München (oder alternativem Heimatflughafen)

Skitouren Chile – Anforderungen

Kondition - Aufstieg bis zu 6 Stunden
Skifahrerisches Können - sicheres Befahren mittelsteiler Geländehänge in jeder Schneeart
Technische Vorkenntnisse - Skitouren Vorerfahrung und Basics Lawinenverschütteten-Suche

Auf den Skitouren in Chile werden durchschnittlich 1200-1400Hm pro Tag bewältigt. Für einen Vulkan (Llaima) sind ausnahmsweise 1800Hm zu bewältigen. Die Aufstiege verlangen eine sichere Spitzkehrentechnik, Geherfahrung mit Harscheisen und Steigeisen ist von Vorteil, aber nicht zwingend notwendig. Nach oben wird es manchmal bis zu 35-40° steil. Ebenso ist eine sichere Abfahrt im bis zu 35-40° steilen Gelände erforderlich, um die Vulkane genießen zu können!

Skitouren Chile – Ausrüstung

  • Skitourenausrüstung: Tourenski, Felle, Stöcke, Harscheisen
  • Lawinenausrüstung: LVS-Gerät, Schaufel, Sonde
  • Hochtourenausrüstung : Klettergurt (Sitzgurt), 2 Schraubkarabiner, leichter Eispickel, leichte Steigeisen
  • Weitere Ausrüstungsbestandteile: Bergrucksack (Volumen ca. 35 L)
    Funktionsunterwäsche, Funktionsoberbekleidung (z.B. Soft Shell + GoreTex Jacke), dünne und dicke Handschuhe, Mütze, Wechselbekleidung für die Hütte, Sonnenbrille, Sonnencreme (hoher Lichtschutzfaktor)

Falls Dir ein Teil der Ausrüstung fehlt, kannst Du dies bei der Buchung der Tour angeben. Wir verfügen über ein umfangreiches Leihsortiment in Zusammenarbeit mit unseren Partnern Ortovox und Black Diamond.

Skitouren Chile – Leistungen:

  • Reiseleitung und Führung durch staatlich geprüften Berg- und Skiführer (UIAGM)
  • Maximale Gruppengröße 9 Teilnehmer + Bergführer
  • Flug ab München nach Chile (Temuco) und zurück (ab Puerto Montt), auf Anfrage auch andere Abflughäfen möglich
  • 7 x Doppelzimmer inkl. Übernachtung/Halbpension (auf Wunsch auch Einzelzimmer buchbar)
  • 6 x Doppelzimmer inkl. Übernachtung/Frühstück (auf Wunsch auch Einzelzimmer buchbar)
  • 1 x Übernachtung Biwak
  • Transfers vor Ort im Kleinbus mit eigenem Fahrer für die Reisegruppe
  • Eintritte in die Nationalparks vor Ort
  • 1x Eintritt in die Thermas Geometricas
  • Leihausrüstung durch Mountain Elements zu günstigen Konditionen bei Bedarf
  • Sicherungsschein gemäß §651k BGB

 

Skitouren Chile – Preis:

4750,- € pro Person
Mindestteilnehmerzahl 5 Personen (maximale Teilnehmerzahl 9 Personen)

Zusatzkosten: Getränke, Verpflegung untertags, 6x Abendessen in Restaurants, Skigepäck (ca. 200,- €), Trinkgelder

FRÜHBUCHERABATT: 150,- € pro Person bei Buchung bis 31.01.2019 (dann Reisepreis 4600,- €)

 

Skitouren Chile – Versicherungen & Impfungen:

Wir empfehlen dringend den Abschluss einer umfassenden Reiseversicherung für unser Programm „Skitouren Chile“. Hierzu gehören sowohl Reiserücktritts- und Reiseabbruchversicherung als auch eine umfassende Auslandskrankenversicherung. Bitte überprüfe diesbezüglich Deinen vorhandenen Versicherungsschutz.
Wir arbeiten hier mit der Europäischen Reiseversicherung AG (ERV) zusammen. Im Zuge der Buchung dieser Reise kannst Du auch direkt eine entsprechende Reiseversicherung abschließen.

Bei der Einreise nach Chile sind keine Impfungen vorgeschrieben. Die Gefahr von Darminfekten und Durchfallerkrankungen ist erfahrungsgemäß deutlich niedriger als in anderen Ländern Südamerikas, ebenso ist die allgemeine medizinische Versorgung besser. Weiterführende Informationen gibt es hier http://www.die-reisemedizin.de/reiseziele/regionen/amerika_sued/chile.html

 

Skitouren Chile – Reisedokumente:

Gültiger Reisepass mit mindestens 6 Monaten Gültigkeit über das Ausreisedatum hinaus. Visum wird keines benötigt.

Tour reservieren

Im unten stehenden Formular kannst Du verbindlich die offiziellen Termine zur Tour buchen. Im Kalender sind die Termine zur Übersicht auch nochmals farblich hinterlegt. Sobald Du einen Termin ausgewählt hast, kannst Du auf „Jetzt buchen“ klicken und gegebenenfalls in der Folge noch die Anzahl der Personen eingeben, für die Du stellvertretend und als unser Ansprechpartner buchst.

 

Erster Termin Skitourenreise Chile 20.09. – 05.10.2019

 

Zweiter Termin Skitourenreise Chile 04.10. – 19.10.2019

Tour zu einem anderen Termin buchen

Solltest Du zu einem anderen Termin diese Tour buchen wollen, bitten wir Dich eine individuelle Anfrage an uns zu richten. Das kannst Du hier tun:

Individuelle Anfrage

Alternative Touren mit diesem Schwierigkeitsgrad
  • Skitouren Spitzbergen

    Skitouren Spitzbergen vom Schiff

  • skitouren balkan

    Skitouren Balkan – Auf Ski in Bulgariens Hochgebirge

  • skitouren island, Skitourenreise Island

    Skitouren Island – Traumtouren am Meer

  • Skitouren Norwegen – Hjorundfjord Haute Route

    Skitouren Norwegen – Hjorundfjord Haute Route

  • Skitour Chile, Skitour Vulkan, Skireise Chile

    Skitouren Chile

  • Skitouren Swanetien Georgien

    Skitouren Swanetien – Georgien

  • Norwegen Skitouren, Norwegen Skitouren mit Hotel

    Skitouren Norwegen mit Hotel – Lyngenalpen

  • Skireise Norwegen, Skitouren Norwegen

    Skitouren Norwegen vom Schiff

  • Skitouren Grönland

    Skitouren Grönland vom Schiff

  • Skitourenreisen, Skireisen, Demavand, Bergführer

    Skitouren im Iran – Demavand

  • Skireisen, Georgien, Bergführer

    Skitour Georgien mit Kazbek 5047 m

  • Skireisen, Abruzzen, Bergführer

    Skitour Abruzzen